Retention Management – Integration

In Zeiten von Fachkräftemangel und damit verbunden immer höheren Aufwendungen für eine erfolgreiche Personalsuche, erlangt auch die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen einen beachtlichen Stellenwert. Mit der gelungenen Integration neuer Mitarbeiter ist ein wichtiger erster Schritt zum Retention Management getan.

Die ersten Tage und Wochen der Betriebszugehörigkeit haben nachgewiesenermaßen eine immense Bedeutung für die Motivation und Identifikation eines neuen Mitarbeiters mit dem Unternehmen. Möchte man neue Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen binden, kann ein systematischer und zielgerichteter Inplacement-Prozess der Schlüssel zum Erfolg sein.

Nach seinem Eintritt in das Unternehmen muss der neue Mitarbeiter seinen Platz in der Belegschaft finden. Die meisten Neuen haben weniger Sorge, den fachlichen Anforderungen gerecht zu werden, als von den Kollegen aufgenommen zu werden. Denn nicht selten kommen sie in ein seit Jahren bestehendes, eingespieltes Team, in dem Neueinsteiger zunächst als Eindringlinge betrachtet werden. Das Team und die jeweiligen Vorgesetzten spielen im Rahmen der Einarbeitung und Integration eines neuen Mitarbeiters eine wichtige Rolle, denn diese verfügen über die notwendigen, für den Neuen wertvollen Informationen und kann ihm in den ersten Wochen mit Rat und Tat zur Hilfe stehen.

Wir haben ein Konzept entwickelt, wie neue Mitarbeiter systematisch und zielgerichtet ins Unternehmen eingegliedert werden können. Mithilfe des Konzepts soll sichergestellt werden, dass die organisationstechnischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit des Unternehmens vorliegen, der Neueinsteiger umfassend über seinen neuen Arbeitgeber informiert wird, er die Unternehmenskultur kennen lernt und verinnerlichen kann und er sein Arbeitsumfeld kennt.
Zur effizienteren Gestaltung ist der Eingliederungsprozess in vier zeitliche Segmente unterteilt: Rekrutierungsphase, Phase vor Arbeitsbeginn, zu Arbeitsbeginn und nach Arbeitsbeginn. Für jede dieser Phasen werden spezielle Instrumente und Methoden angewandt, die die Einarbeitung und Integration unterstützen und optimieren können.
Das sehr praxisnahe Konzept soll Unternehmen als Maßnahmenkatalog dienen, aus dem nach individuellen Bedürfnissen und Anforderungen Instrumente für den eigenen Praxisbedarf ausgewählt werden können.

Ansprechpartner

Dr. Jörg Schneider

Dr. Jörg Schneider

Managing Partner
Menü
Call Now Button